Auf Verlangen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) war 2006 auf dem belgischen Landesgebiet eine Studie über die Konzentration verschiedener POP in der Muttermilch durchgeführt worden.

Dabei wurden zwei Ziele verfolgt:

1.  Untersuchung, in welchem Maß sich Umweltschadstoffe im menschlichen Körper finden
2.  Untersuchung der Wirksamkeit von Reduzierungsmaßnahmen, die auf internationaler und europäischer Ebene ergriffen worden sind.
Die Ergebnisse dieser Studie sind auf der Website des belgischen Aktionsplans Umwelt-Gesundheit (NEHAP) einzusehen.

Muttermilch bleibt dennoch das beste Nahrungsmittel für Säuglinge. Sie enthält zahlreiche Nährstoffe für eine gesunde Entwicklung.
Weitere Infos zum Stillen: www.allaitementnaturellement.be