Die Qualität der Raumluft hat direkte Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Kopfschmerzen, Irritationen der Nase, des Rachens und der Augen, Infektionen der Atemwege, Asthma und andere Krankheiten wie Krebs sind mögliche Auswirkungen belasteter Innenräume. Oft weist die Raumluft mehr chemische Stoffe auf als die Außenluft.

Der FÖD Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt strebt möglichst nach einer Begrenzung der Quellen möglicher Schadstoffe im Haus, vor allem durch Festlegung strenger Normen für chemische Produkte und für die Verwendung der chemischen Stoffe, die potentiell toxische Wirkungen bei der Herstellung von Möbeln, Boden- und Wandbelägen und bei Baustoffen haben. Er fördert ebenso Produkte, die das EU-Umweltzeichen tragen, und informiert die Verbraucher über die korrekte Verwendung bestimmter Produkte.