Bestimmte Kraftfahrer müssen sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bevor sie ihre Fahrerlaubnis erhalten. Wenn der Fahrer die gesetzlich vorgeschriebenen medizinischen Normen erfüllt, erhält er eine Fahrtauglichkeitsbescheinigung. Mit dieser Bescheinigung kann der Fahrer sich an die Kommune wenden, die die Fahrerlaubnis ausstellt.

Wir sind befugt, diese Art von ärztlicher Untersuchung durchzuführen.


WELCHE KRAFTFAHRER MÜSSEN SICH EINER ÄRZTLICHEN UNTERSUCHUNG UNTERZIEHEN? ? 

  • Alle Kraftfahrer mit einer Fahrerlaubnis C, CE, D oder DE, wie unter anderem Linien- und Reisebusfahrer, LKW-Fahrer und Fahrer von Reisemobilen mit mehr als 3,5 Tonnen ;
  • Kraftfahrer mit einer Fahrerlaubnis A, B oder B+E , die der „Gruppe 2“ angehören
    • Taxifahrer
    • Fahrzeugvermietungen mit Fahrer
    • Krankenwagenfahrer
    • Fahrlehrer
    • Fahrer, die Schüler befördern

Personalangehörige, die einen Firmenwagen fahren und Kollegen befördern, benötigen keine ärztliche Bescheinigung.

 


WORIN BESTEHT DIE ÄRZTLICHE UNTERSUCHUNG?

Sie bestimmen, in welchem Medizinischen Medex-Zentrum Sie untersucht werden möchten.

Bei der Untersuchung wird eine Urinanalyse (Glucose, Eiweiß, Blut, Hämoglobin, Drogen) durchgeführt.

Sie müssen bei Ihrer ärztlichen Untersuchung folgende Dokumente vorlegen:

  1. Einen gültigen Personalausweis
  2. Den Zahlungsbeleg (bei Zahlung durch Überweisung)
  3. Die Einladung zur Untersuchung
  4. Den ausgefüllten medizinischen Fragebogen (siehe Formular Persönliche Erklärung)
  5. Den Bericht eines Augenarztes Ihrer Wahl, erstellt auf dem Antragsformular, das Ihrer Einladung beigefügt ist oder dem Formular Augenuntersuchung. Diese Untersuchung darf maximal 3 Monate vor der ärztlichen Untersuchung stattgefunden haben.
  6. Jeden anderen medizinischen Bericht bezüglich Ihres Gesundheitszustands.

 


WIE VEREINBART MAN EINEN TERMIN?

Die Untersuchungen werden ausschließlich nach Vereinbarung durchgeführt.

Achtung: Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Augenarzt, bevor Sie eine medizinische Untersuchung bei Medex beantragen.
Prüfung des sehvermögens für Fahrer

Danach können Sie über einen Termin vereinbaren: 

  1. MyMedex (Neu!)Vereinbaren Sie einen Online-Termin über das sichere Online-Portal MyMedex. Dies ist leicht möglich:
    • itsme (Smartphone)
    •  ein eID-Kartenlesegerät (Computer). Was brauchen Sie? Ihren belgischen elektronischen Personalausweis (eID) oder Ihren Ausländerausweis (mit Ihrer BIS-Nummer darauf)
  2. Kein Zugang zu MyMedex? Füllen Sie das Formular zur Antrag auf medizinische Untersuchung zwecks Bescheinigung der Fahrtauglichkeit aus und mailen (medex@health.fgov.be) Sie es zurück.
  3. Sind die oben genannten Optionen nicht möglich? Wenden Sie sich bitte an das  Servicecenter Gesundheit (02/524 97 97)
    • ​​Halten Sie Ihre nationale Registrierungsnummer (auf Ihrer eID) oder Ihre BIS-Nummer (auf Ihrem Ausländerausweis) bereit.

Sie erhalten eine Terminbestätigung per E-Mail oder per Post.


WAS KOSTET EINE ÄRZTLICHE UNTERSUCHUNG UND WELCHE ZAHLUNGSMETHODEN WERDEN AKZEPTIERT?

Für diese Untersuchung sind €78,88 zu entrichten (€65,19  + 21 %MwSt*; Tarife 2023).

Sie haben die Wahl zwischen den folgenden Zahlungsmöglichkeiten:

  • Vor Ort mit Bancontact/MisterCash und Maestro ;
  • Vorauszahlung per Überweisung auf das Konto von Medex (Bitte bringen Sie einen Zahlungsbeleg mit):
  • IBAN: BE 86 6792 0059 1350  - BIC: PCHQBEBB
  • Empfänger : Medex
  • Adresse : place Victor Horta 40/10, 1060 Brüssel
  • Verwendungszweck: Ihre Nationalregisternummer

 Weitere Informationen finden Sie in dieser News.

TOP

Rechtsvorschriften

Formular

Dokument

Kontaktinformationen

Verwaltung für ärztliche Begutachtung (Medex)
Galileo-Allee 5 Postfach 2
1210 Brüssel

Service Center Gesundheit: 02/524 97 97 (an Werktagen zwischen 8 und 13 Uhr)