Was ist ein MRD? 

Ein mobiler Rettungsdienst oder MUG ist ein mobiles medizinisches Team, das bei einem Unfall oder einer Krankheit medizinische Soforthilfe leistet, wenn ein Patient Versorgung oder medizinische Betreuung benötigt. Der MRD ist eine Erweiterung der Krankenhausstruktur, an die er angeschlossen ist. Die Fahrzeuge entsprechen den föderalen Ausstattungsnormen. Die Normen für die Funktion des MRD sind im Königlichen Erlass vom 10. August 1998 festgelegt. 

Wer sind die Angehörigen der Gesundheitsberufe in einem MRD? 

Das Team besteht mindestens aus einem Facharzt und einer Krankenpflegefachkraft, die über eine spezielle Ausbildung in Intensiv- und Notfallhilfeleistung verfügt. 

Wann wird ein MRD entsandt? 

Das MRD-Team kann zur Unterstützung des Krankenwagens entsandt werden: 

  • auf Ersuchen des Ambulanzpersonals, wenn dieses der Ansicht ist, dass in dem betreffenden Fall ein Arzt zur Hilfe gerufen werden sollte; 
  • auf Ersuchen des Mitarbeiters, wenn dieser die Anwesenheit eines Arztes für erforderlich hält. Dabei stützt er sich auf die Art des Einsatzes und die vom Anrufer erhaltenen Informationen. 

Nach welchen Kriterien kann ein Krankenhaus einen MRD verfügen? 

Der Föderale Öffentliche Dienst Volksgesundheit erkennt bestimmte Krankenhäuser als Fachkrankenhäuser an, die Kriterien für die Aufnahme von Patienten erfüllen, die mit der „100/112“ geschickt werden. Wenn diese Krankenhäuser über die finanziellen und personellen Ressourcen verfügen, können sie die Genehmigung beantragen, sich mit einem MRD auszustatten. Ob eine solche Genehmigung erteilt wird, hängt vor allem von ihrem Standort ab. Ziel ist es, zu viele MRD in einem Gebiet zu vermeiden, in dem die Zahl der Einsätze keine zusätzlichen Einheiten und Aufnahmekapazitäten für alle Arten von Opfern erfordert. 

Was ist ein MRDH? 

Belgien verfügt auch über 2 medizinische Rettungsdienste, die mit Hubschraubern ausgestattet sind: „experimentelle Satelliten“ oder medizinische Hubschrauber. Einer hat seine Basis im Krankenhaus in Brügge, der andere in den Ardennen, in Bra-sur-Lienne.