Möchten Sie über Neuigkeiten der EFSA (European Food Safety Authority) auf dem Laufenden gehalten werden und den Newsletter des Belgischen EFSA Focal Point erhalten?
Dann melden Sie sich direkt an

Einführung:

Ende der 1990er Jahre auftraten, wurde die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA(link is external)) am 28. Januar 2002 ins Leben gerufen, und zwar durch die Verordnung (EG) Nr. 178/2002(link is external) des Europäischen Parlaments und des Rates zur Festlegung der allgemeinen Grundsätze und Anforderungen des Lebensmittelrechts, zur Errichtung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und zur Festlegung von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit.

Die EFSA ist eine unabhängige Plattform für wissenschaftliche Beratung und Kommunikation auf dem Gebiet der Risiken im Zusammenhang mit der Lebensmittelkette. Die Gründung der EFSA fällt in den Rahmen eines umfassenden Programms, das entwickelt wurde, um die Lebensmittelsicherheit in der EU zu verbessern, einen höheren Schutz der Verbraucher zu gewährleisten und das Vertrauen in die Lebensmittelversorgung der Europäischen Union wiederherzustellen.

Das europäische Lebensmittelsicherheitssystem ist so organisiert, dass die Risikobeurteilung vom Risikomanagement getrennt bleibt.

Da ihre Aufgabe aus der Risikobeurteilung besteht, erstellt die EFSA wissenschaftliche Gutachten und Empfehlungen, um die europäische Politik und Gesetzgebung auf eine solide Grundlage zu stellen und der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu helfen, wirksame und geeignete Entscheidungen im Hinblick auf das Risikomanagement zu treffen.

Zum Aufgabenbereich der EFSA gehören Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Ernährung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie Pflanzengesundheit und Pflanzenschutz. Auf allen diesen Gebieten besteht die Hauptaufgabe der EFSA darin, objektive und unabhängige Ratschläge zu geben, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, und für eine klare Kommunikation zu sorgen, die auf aktuellsten wissenschaftlichen Informationen und Erkenntnissen beruht.