Autos und andere Fahrzeuge für private oder berufliche Fahrten benötigen Energie. Diese Energie wird hauptsächlich immer noch durch die Verbrennung von Kraftstoffen aus Erdöl oder Gas gewonnen. Doch hat sich diese Situationen in den letzten Jahren stark gewandelt. Fahrzeuge, die andere Energiequellen verwenden, wie Strom, drängen auf den Markt (Hybridmotoren, Brennstoffzellen, Batterien). Sind sie die Lösung?

Verringerung der Umweltbelastung durch Autos

Die Verbrennung von Kraftstoffen, die aus Erdöl oder Gas gewonnen wurden, erzeugt enorme Mengen an CO2 und Schadstoffen. In den meisten Fällen gilt das gleiche für die Stromerzeugung.

Neue Technologien haben den Fahrzeugpark verändert. Fahrzeuge werden mehr und mehr schadstoffärmer. Trotzdem gibt es keine Wunderlösung.

Denn die Fahrzeuge auf unseren Straßen werden immer zahlreicher und legen immer mehr Kilometer zurück. Der erzielte Fortschritt durch geringere Schadstoffemissionen aufgrund besserer Technologien wird leider durch die steigende Nutzung der Fahrzeuge aufgehoben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Ausstoß an CO2 und Schadstoffen zu verringern. Die Grundidee lautet: "Verschwendung vermeiden":

• Wählen Sie das Auto, das Ihren Erfordernissen entspricht und wenig verbraucht. Je weniger es verbraucht, desto weniger CO2 und Schadstoffe erzeugt es.

Das Auto stellt nicht nur eine Investition im Augenblick des Kaufs dar: Während seines ganzen Lebens verbraucht es Kraftstoff und stößt große Mengen CO2 und Schadstoffe aus mit Auswirkungen auf Umwelt, Klima und unsere Gesundheit.

Um das beste Auto für sich zu finden, stehen Ihnen mehrere Hilfsmittel zur Verfügung:

• Die Website www.energivores.be prüft die Nutzung Ihres Autos und hilft Ihnen, eine verantwortungsvolle Entscheidung zu treffen. Sie bietet Ihnen eine personalisierte Suche anhand zahlreicher Kriterien.
• der CO2-Leitfaden, die online Applikation über den CO2-Ausstoß von Neuwagen (über die Website von www.energivores.be), erleichtert eine schnelle Suche. 
• Finanzielle Anreize.

• Wählen Sie den geeignetsten Kraftstoff (bzw. die Energie) für Ihre Nutzung und Erfordernisse.

• Fahren Sie wirtschaftlich: Beachten Sie einige Tipps und verringern Sie Ihren Verbrauch.

• Kontrollieren Sie den guten Zustand Ihres Fahrzeugs und beachten Sie die Wartungstermine Ihres Herstellers.

Der gesetzliche Rahmen

Die gesetzlichen Bestimmungen legen die technischen Erfordernisse für Neuwagen fest:

• Niedriger CO2-Ausstoß
• Schadstoffgrenzwerte
• Verbot von Schwermetallen
• Recyclingpflicht

Informationen für Firmen

• Altfahrzeug-Richtlinie (Richtlinie  2000/53/EG), Schwermetalle und Recycling
• Information über die Kraftstoffeffizienz von Reifen (Verordnung (EG) 1222/2009)
• Finanzielle Anreize für Fahrzeuge mit niedrigem CO2-Ausstoß