Die Meeresumwelt und ihre Biodiversität stellen ein wertvolles Erbe dar, das geschützt, und erhalten und, wo möglich, wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückgeführt werden muss. Der Druck auf die Meeresumwelt ist sehr hoch im belgischen Teil der Nordsee, da dort eine Unmenge menschlicher Tätigkeiten ausgeübt werden.

Es gibt zahlreiche Ursachen für die Beeinträchtigung der Meeresumwelt

Der Verlust der Biodiversität beruht auf verschiedenen Umweltproblemen, die direkt oder indirekt durch menschliche Aktivitäten an Land oder auf dem Meer verursacht werden:

• Eutrophierung
• Versauerung der Ozeane
• Verschmutzung
• Klimawandel
• Überfischung und Beifang
• Verlust der Lebensräume
• Invasive Arten
• Störungen 

Unsere Vorgehensweise: positive Meeresumweltpolitik

Diese Umweltprobleme bedrohen nicht nur die Biodiversität der Meeresumwelt, sondern beeinträchtigen ebenso zahlreiche Dienstleistungen, die wir vom Ökosystem des Meeres erhalten. Das Endziel der Meeresumweltpolitik besteht in der Erhaltung der Biodiversität des Meeres, in der Sauberhaltung und der Gewährleistung eines gesunden und produktiven Zustands. Kurz, es geht darum, das Meer zu erhalten, damit es uns seine ökosystemischen Dienstleistungen liefern kann.

Aus diesem Grund ist die Strategie des Meeresumweltdienstes auf die Behandlung der Umweltprobleme ausgerichtet. Die Priorität liegt auf der Vorbereitung der Maßnahmen zur Erreichung eines "Guten ökologischen Zustands" in Abstimmung mit anderen Verwaltungen und betroffenen Bereichen bis 2020.