Am 7. März 2024 wird der Dienst Meeresumwelt des FÖD Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt ein Treffen der Blue Leaders im Résidence Palace in Brüssel organisieren. Die Blue Leaders sind eine ehrgeizige Gruppe von Ländern, die dringende Maßnahmen zur Rettung der Meere angesichts der Klimakrise, der Überfischung, der Verschmutzung und anderer Bedrohungen fordern. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird die Notwendigkeit einer raschen Ratifizierung des BBNJ-Abkommens stehen.

Im Jahr 2023 wurde das neue Übereinkommen der Vereinten Nationen zum Schutz der biologischen Vielfalt auf Hoher See (BBNJ) verabschiedet. Es ist von entscheidender Bedeutung, so schnell wie möglich die sechzig Ratifizierungen zu erhalten, die für das Inkrafttreten des BBNJ-Abkommens erforderlich sind. Nur so können wir das ehrgeizige Ziel erreichen, bis 2030 dreißig Prozent der Weltmeere zu schützen.

Die Teilnehmer der Veranstaltung haben die Möglichkeit, ihr Engagement für die Meere auf visuelle und kreative Weise zum Ausdruck zu bringen. Das BBNJ-Abkommen und die Zusammenhänge zwischen Meer und Klima werden in mehreren Rundtisch-Gesprächen mit Vertretern von Ländern, Vertretern internationaler Organisationen (EU, UNESCO-IOC usw.), NGOs, Wissenschaft und Jugend diskutiert. Zu der Veranstaltung werden etwa 150 Personen erwartet.