EPD steht für “Environmental Product Declaration” und ist eine schriftliche Deklaration mit quantifizierten Informationen über einen Satz von Umweltauswirkungen aufgrund einer Lebenszyklusanalyse.

Im KE Umweltinformationen sind die Gründung einer föderalen EPD-Datenbank  sowie verschiedene für ein EPD-Programm typische Regeln festgelegt. Das EPD-Programm setzt die Forderungen des KE Umweltinformationen in die Praxis um. Der FÖD Volksgesundheit stützt sich dazu auf die Norm NBN EN ISO 14025, wodurch er als Programmoperator auftritt. Das Programm des FÖD Volksgesundheit erhält den Namen “belgisches EPD-Programm” oder abgekürzt B-EPD.

Hauptziel des belgischen EPD-Programms ist es, einen Rahmen für interessierte Organisationen zu bieten, um gemäβ dem KE EPD EPDs zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen. Das B-EPD-Programm ist zugänglich für Bauprodukte, die in Belgien in den Handel gebracht oder auf dem Markt angeboten werden oder die in Bauten auf belgischem Hoheitsgebiet benutzt werden können.

Das Programm ist am 7. Dezember 2016 gestartet.
Kurze Einleitung zum B-EPD Programm (auf Französisch)

Struktur

Der Programmoperator ist der FÖD Volksgesundheit. Er lässt sich von einem Lenkungsausschuss, einer Beratergruppe, einem Sachverständigenausschuss, einem Ausschuss zur Überprüfung von PCR-Dokumenten sowie einem Ausschuss für verifizierende Parteien unterstützen. Für nähere Einzelheiten verweisen wir auf die allgemeinen Programmanweisungen.

Verifizierung

Eine EPD ist in Übereinstimmung mit dem B-EPD-Programm, wenn ihre Konformität mit dem KE Umweltinformationen und den allgemeinen Programmanweisungen verifiziert wurde.

Diese Verifizierung kann nur von einer verifizierenden Partei durchgeführt werden, die sich im Voraus beim Programmoperator angemeldet hat. Das Verfahren und die Kosten dafür finden Sie in den Bezugsdokumenten vor.

Der Hersteller darf aus der Liste von angemeldeten verifizierenden Parteien eine Partei wählen.

Einführung von EPDs in der TOTEM-Bibliothek

Seit der Einführung von TOTEM im Jahr 2018 wurden generische Umweltverträglichkeitsdaten verwendet, um die Auswirkungen von Gebäuden und Elementen zu bewerten.
Dieses Jahr wird TOTEM spezifische Umweltdaten einführen, die von den Herstellern durch eine EPD deklariert werden.

Die EPD-Daten werden aus der belgischen B-EPD-Datenbank abgerufen. 
Die Integration wird in 2 Schritten erfolgen, denen jeweils eine Testphase vorausgeht:

  • Bis Oktober 2020 werden die validierten und verifizierten B-EPDs, die im Rahmen der EN15804+A1 erstellt wurden, in die TOTEM-Bibliothek integriert; sie sind bis zum nächsten Schritt öffentlich zugänglich.
  • Im ersten Halbjahr 2021 wird TOTEM einer umfassenden Aktualisierung unterzogen, um der Norm EN15804+A2 zu entsprechen. Von da an werden verifizierte und validierte B-EPDs, die gemäß der Norm EN15804+A2 erstellt wurden, in die TOTEM-Bibliothek aufgenommen. TOTEM wird diesen Rahmen für 5 Jahre beibehalten. 

Die erste Testphase ist nun abgeschlossen. Wir möchten den Verbänden und Unternehmen danken, die uns einen B-EPD oder Daten zur Verfügung gestellt haben, um die Integration in TOTEM für die EN 15804-A1 zu testen: ECIA, Fedbeton, Isoproc, Muylle-Facon, Recticel, Reynaers, Saint-Gobain, SVK, Unilin, VMZinc und Wienerberger.

Wenn Sie weitere Fragen zur EPD-Implementierung in TOTEM haben oder wenn Sie an der zweiten Testphase (zweite Hälfte 2020) mit B-EPDs nach EN15804+A2 teilnehmen möchten, können Sie uns kontaktieren.
Wir möchten alle Hersteller ermutigen, mit der Erstellung einer eigenen B-EPD nach EN15804+A2 zu beginnen; ab 2021 werden diese Daten allen TOTEM-Nutzern öffentlich zur Verfügung stehen! Für spezifische Fragen zu B-EPD können Sie sich an den Föderalen Öffentlichen Gesundheitsdienst wenden: epd@health.fgov.be 

Bezugsdokumente

Diese Dateien sind nur für B-EPDs nach EN 15804+A1 relevant. Für EN 15804+A2 ist der vollständige Satz der Kern- und Zusatzindikatoren der Norm anwendbar.

Sie möchten sich als verifizierende Partei anmelden?

Die Hinweise und Tarife, um sich anzumelden, finden Sie im Bezugsdokument für verifizierende Parteien.

E-Mail-Benachrichtigung

Schreiben Sie sich ein über epdnews@environment.belgium.be und wir schicken Ihnen eine E-Mail bei der Veröffentlichung neuer Dokumente oder bei wichtigen Nachrichten.

Kontaktaufnahme

Föderaler Öffentlicher Dienst (FÖD) Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt

Dienst Produktpolitik
Victor Hortaplein 40 Postfach 10
1060 Brüssel
Telefon: +32 (0)2 524.97.97
E-Mail: epd@environment.belgium.be